Kraftorte

Es gibt auf der ganzen Welt besondere Orte, von denen etwas magisches, kraftvolles ausgeht und zu denen wir uns hingezogen fühlen. Bekannte Kraftorte sind die Pyramiden von Gizeh oder die Sonnenpyramide in Teotihuacan, Mexiko, der Steinkreis von Stonehenge, Wallfahrtsorte mit ihren heiligen Quellen und einige mehr. Es gibt sowohl bekannte als auch weniger bekannte Kraftorte. An vielen Stätten ist ein kosmischer Bezug nachgewiesen, der bis heute seine Gültigkeit hat. Die Kraftorte haben sehr wertvolle Funktionen: sie hüten besonderes Wissen und Kodierungen, sie erweitern unser Bewusstsein und können in uns Menschen neues entfachen, wenn wir ihnen achtsam begegnen. Jeder Mensch mit seinen Qualitäten und seiner Energie ist mit unterschiedlichen Kraftorten in Resonanz, aus diesem Grund nehmen wir alle die Kraftorte anders wahr. Die Kraftorte unterstützen uns Menschen bei der persönlichen Entwicklung, wir können tiefgreifende Erfahrungen mit ihnen erleben, sowohl vor Ort als auch über die Ferne.


Herzenswissen der Pyramiden

Überall auf unserer Erde gibt es Pyramiden, die seit langer Zeit die Menschheit faszinieren. Die berühmtesten gibt es in Ägypten und Mexiko, und auch in China, Bosnien und anderen Ländern werden nach und nach imposante Bauwerke entdeckt oder ausgegraben. Die Pyramiden sind kosmisch ausgerichtet und verbinden Himmel und Erde. Sie sind sehr kraftvolle Werkzeuge, die uns zur Verfügung stehen, damit wir dienliche Energien aus dem Universum erhalten.

Ich erhielt in den letzten Jahren das Herzenswissen über die Pyramiden in Mexiko und in Ägypten. Die Pyramiden haben in erster Linie die Funktion, dass wir Menschen mit dem Universum gezielt in einen kosmischen Austausch gehen können. Die Pyramiden ermöglichen uns, Tore zum Universum zu öffnen, durch diese Zugänge wird das Universum für uns auf Herzebene sowohl greifbar als auch fühlbar. Sie können uns helfen, dass die Menschen den inneren Frieden finden, wir uns wieder verbunden fühlen mit der Welt, wir uns mehr öffnen und die Liebe leben. Dank ihrer Anbindungen an den Kosmos können wir von ihnen förderliche Energien erhalten für die neue Zeit. Entscheidend hierbei ist, mit einer intakten Pyramide zu arbeiten. Dies können wir uns zu Nutze machen, indem wir uns in Meditation in eine intakte Pyramide begeben, die uns den Zugang zum Kosmos öffnet.

Bei den kosmischen Meditationen mit Hilfe der Pyramiden sind folgende Erlebnisse möglich:

  • Liebe der Schöpfung erfahren
  • Inneren Frieden zulassen
  • Wahrhaftigkeit leben
  • Dein ursprüngliches Potential und Wissen erwecken
  • sich von unfreien Themen und Ängsten lösen
  • Tiefe Verbundenheit mit der Natur erfahren
  • Klarheit erhalten für Dein Leben

Pyramide des Kukulcàn

 

Die Hochkultur der Mayas sahen sich selber als Wanderer zwischen den Welten und sie hatten ein weit verbreitetes kosmisches Weltbild in ihrer Kultur. Dies zeigt sich in ihrer Verehrung des Sonnenwesens als auch im Mayakalender. Dank der Pyramide des Kukulcàn in Chichen Itza können wir kosmische Energien erhalten sowie die Liebe des Universums erfahren. Durch ihre Zugänge können wir förderliche Energien sowie neue Impulse erhalten für unseren Lebensweg. Über diesen Weg können wir unsere Herzensabsichten zum Vorschein bringen. Wir werden darin gestärkt, unsere Anliegen mutig nach außen zu tragen. Wir sind über die Pyramide in der Lage mehr Freiheit zu erlangen und kommen dadurch dem inneren Frieden ein Stück weit näher. Die Pyramiden können uns den Zugang öffnen zu den Schöpferebenen. Über diesen Zugang können wir von der Liebe der Schöpfung berührt werden, nach der wir uns sehnen. Je mehr wir mit den Energien der Schöpfung in Berührung kommen, desto fühlbarer wird für uns die Einheit mit dem Himmel, auch unsere eigene Schöpferkraft wird uns bewusst.
Es bedarf sehr viel Achtsamkeit die Pyramiden in der Meditation zu erfahren und werden für Ungeübte nicht alleine empfohlen. Sie können unter unserer Anleitung unter dem höchsten Schutz durchgeführt werden.


Pyramiden von Gizeh

 

Das Pyramidenareal ist nach kosmischen Maßstäben gebaut. Das Bewusstsein der Menschen hat mittlerweile die Reife erreicht, wieder intensiver mit den kosmischen Kräften zu arbeiten. Die Cheopspyramide, die Chefrenpyramide als auch die Mykerinospyramide haben jeweils andere Energien und Qualitäten, die wir uns zu Nutze machen können, wenn wir darum bitten. Wir erhalten einen anderen Zugang, wenn wir den Pyramiden auf Herzebene begegnen. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit über eine intakte Pyramide mit der Sonne als auch dem Mond in einen förderlichen Austausch zu treten. Die Energien erhalten wir gezielt über den feinstofflichen Zugang der Pyramiden. Wir können vom Universum immer das erhalten, so wie wir uns dafür öffnen. Die kosmischen Energien stehen uns jederzeit zur Verfügung.


Frieden finden

Jeder Mensch sehnt sich nach Frieden und einem friedvollen Sein. Den Frieden auf der Erde werden wir dann erreichen, wenn wir unseren eigenen, inneren Frieden wieder finden und im Alltag leben. Im Frieden mit sich zu sein ist ein Zustand des Augenblicks im Jetzt. Das Universum verkörpert den Zustand des Friedens, die kosmischen Energien können uns darin unterstützen, sich zufriedener zu fühlen. Der inneren Zufriedenheit kommen wir näher, wenn wir das Wahrhaftige leben und uns frei fühlen. Wer mit sich und seinem Leben im Frieden ist, fühlt sich mit allem Eins und verbunden. Weiterhin wird es der innere Frieden sein, der uns Freude bringt.